Bild: background3.png

Unsere Ausstellung

Vorbereitung unserer Ausstellung


Die geplante Dauerausstellung im „Malakoff-West-Gebäude“, Gebäudekomplexes der ehemaligen NS Ordensburg Vogelsang. Sie soll zu Thema „Luftkrieg“ multiperspektivisch angelegt sein und die Besucher zum überdenken eigener Positionen und zur eigenen Beantwortung neu aufgeworfener Fragen ermuntern.
Sie soll auch den Blick auf das hier und jetzt richten: Was hat die regionale Erfahrung des Luftkrieges mit dem Geschehen an aktuellen Kriegsschauplätzen zu tun? In diesem zentralen Thema ergeben sich weitere Einzelbereiche wie z. B. Betroffene, Kriegsverbrechen, Luftschutz, Luftoperationen, Evakuierung u.a. Besondere lokale Aktualität besteht dadurch, dass in der Flüchtlingsunterkunft Vogelsang IP, in direkter Nachbarschaft zur geplanten Ausstellung, Menschen leben, die mehrheitlich vordem Luftkrieg aus ihren Heimatländern geflohen sind. Mit der Dokumentation und begleitenden Bildungsangeboten soll die neue Einrichtung in Vogelsang IP im Kontext mit den bereits vorhandenen Ausstellungen einen Beitrag zur politischen Bildung leisten. Sie soll eine kritische Erinnerungskultur stärken. Der regional- und lokalhistorische Ansatz ermöglicht den Besuchern die Befassung mit dem Metathema ‚Krieg’ und den sich heute dazu stellenden Fragen. So sollte es gelingen, eine tragfähige neue Einrichtung mit regionalem Alleinstellungsmerkmal aufzubauen. Bei der Erarbeitung der Ausstellung wird die AG durch die wissenschaftliche Leitung von Vogelsang IP, dem LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte sowie durch weitere, überregionale Institutionen unterstützt.

Die Ausstellung soll 2022 konzeptioniert und 2023 realisiert werden.



Bild: BauAustellung1.jpeg

Bild: BauAustellung2.jpeg

Bild: BauAustellung3.jpeg

Bild: BauAustellung4.jpeg

Bild: BauAustellung5.jpeg

Bild: BauAustellung6.jpeg

Bild: BauAustellung7.jpeg


| 2003-2021 www.luftkriegsgeschichte.org | Impressum |